Montag, 7. September 2015

Selection 1 - Kiera Cass






 Die Chance deines Lebens?

35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?







Ich habe das Buch bisher nur als E-Book, doch habe ich es von außen schon im Laden gesehen.Und ich finde es als Hardcover einfach wunderschön. Das Kleid ist toll und die Spiegelungen der jungen Dame gefallen mir sehr gut. Ich finde es auch gut, dass die folgenden Bände vom Design her ähnlich sind. Da achte ich drauf und werde mir daher die ganze Reihe auf jeden Fall als Hardcover kaufen. Die Taschenbücher finde ich persönlich nicht ganz so schön.








Selection war für mich das allererste Buch in diesem Genre und auch das allererste wo eine Frau im langen Wallekleid auf dem Cover abgebildet ist. Zuvor habe ich immer einen Bogen darum gemacht und gedacht, dass das Liebesschnulzen für designverliebte Teenies sind die Prinzessin spielen wollen.

Ich habe das Buch zum ersten Mal gelesen als der zweite Band bereits erschienen war. Den habe ich dann im Anschluss direkt auch noch gelesen und dann wie verrückt auf den dritten Teil gewartet. Jetzt habe ich das Buch nach einiger Zeit noch einmal gelesen und bin immer noch so fasziniert und verzaubert wie beim ersten Mal.

Es geht um America Singer, Tochter von Shalom und Magda Singer. Sie hat mehrere Geschwister (Gerad, May, Kenna und Kota). Zeitlich betrachtet lebt sie in der Zukunft in einem Land, das einst Amerika war. Doch heute ist es ein Königreich namens Illeá und politisch gesehen wurde ein Kastensystem eingeführt. Es gibt die Kasten 1 - 8, wovon 1 die Beste und 8 die Schlechteste ist. America (kurz Mer) gehört mit ihrer Familie als Künstler in die 5. Kaste. Es geht ihnen nicht besonders gut, aber es ginge noch schlimmer.

In diesem Königreich wird nun ein Casting abgehalten, bei dem sich alle Mädchen im Alter von America bewerben können um das Herz des Prinzen zu erobern und die zukünftige Königin zu werden. Mer widerstrebt dies sehr, denn sie hat sich in Aspen (einen 6er) verliebt und ist bereits 2 Jahre mit ihm zusammen. Aspen drängt sie dazu am Casting teilzunehmen, was sie dann schlussendlich auch tut um ihm einen Gefallen zu tun. Und es kommt wie es kommen muss: in Gedanken bei Aspen sieht Mer so schön und verliebt auf ihrem Bewerbungsfoto aus, dass sie tatsächlich unter die 35 Erwählten kommt und beim Casting teilnehmen kann. Aspen will ihrem Glück nicht im Weg stehen und erkennt, dass er aufgrund seiner schlechteren Kaste nicht so für sie sorgen kann wie er will, daher trennt er sich von ihr und Mer macht sich auf den Weg zum Casting.

Von Anfang an herrscht eine große Konkurrenz zwischen den Mädchen, doch Mer findet schon direkt am Anfang eine Freundin: Marlee Tames, eine 4. Sie ist offen und freundlich und ihr vertraut sie fast alles an. Maxon Schreave, der Prinz, findet direkt Gefallen an Mer, doch sie gibt ihm unmissverständlich zu verstehen, dass sie nur wegen des Geldes und des guten Essens bleiben möchte, vor allem auch um ihre Familie finanziell zu unterstützen. Sie bietet ihm daher ihre Freundschaft an und die beiden entwickeln fern ab vom Casting eine besondere Beziehung.

America ist ein toller Charakter! Sie ist ein Mädchen aus dem Volk, eine rothaarige Naturgewalt, die sich (fast) nichts vorschreiben lässt und damit manchmal auch übers Ziel hinausschießt. Sie hat drei Zofen (Lucy, Anne und Mary) und sieht diese eher als Freundinnen an als als Bedienstete und Untergebene.

Doch es geht nicht nur um eine Liebesgeschichte. Bereits in diesem ersten Band wird die Politik ein wenig beleuchtet und es gibt Angriffe von Rebellen auf den Palast. Man ahnt bereits, dass hier noch viel mehr in den folgenden Bänden kommen wird und das dies erst der Anfang ist.

Neben den bereits genannten Charakteren gibt es noch weitere, die ich toll finde. So werden natürlich der König und die Königin kurz eingebaut und auch ein Moderator des Castings: Gavril Fadaye. Bei ihm habe ich die ganze Zeit den Moderator aus "Die Tribute von Panem" im Kopf. Ich kann auch nicht sagen warum.

Am Ende des Buches steht fest, wer zu der Elite zählt. Mer hatte von Maxon die Zusage erhalten so lange bleiben zu können wie sie wolle um ihre Familie finanziell zu unterstützen. Daher zählt auch sie zu der Elite. Damit verrate ich euch ja nicht zu viel. Immerhin wisst ihr schon, dass es 3 Bände gibt. Aber wird sich aus der Freundschaft mehr entwickeln? Ein unvorhersehbares Ereignis stellt alles auf den Kopf.






Selection ist ein Buch, das mich auch beim zweiten Lesen gefesselt hat. Der Schreibstil ist so toll und leicht, da verfliegen die Seiten wie im Traum. Ich bin sofort in die Geschichte eingetaucht und habe das Buch in zwei Tagen durchgelesen (trotz Arbeit und kleinem Welpen Zuhause).
Ich kann es jeder Frau ans Herz legen (das Thema wird die Männerwelt wohl nicht so interessieren) und würde es auch denen empfehlen, die bisher nicht in diesem Bereich unterwegs waren. Ich habe vorher auch fast nur Fantasy, Historisches, Klassiker und Komisches gelesen. Doch dieses Buch (und die weiteren Teile davon) haben mich überzeugt und ich entdecke immer mehr. Ohne Selection hätte ich den "Kleidchen-Büchern" keine Chance gegeben.

Dieses Buch war mein Highlight im Jahr 2014, daher musste ich es noch einmal lesen und euch an meiner Begeisterung teilhaben lassen. Von mir gibt es 5 Sterne!



- - -
Klappentext und Bild von www.amazon.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen