Sonntag, 21. August 2016

1 Million Bücher - Bücheroutlet Köln



EINE MILLION BÜCHER...

... wenn nicht sogar mehr. Und alle für jeweils 1 €!!!
Letzte Woche hat es mich nach Köln verschlagen. Ich habe auf Facebook eine Veranstaltung entdeckt, in der ein Bücheroutlet beworben wurde. Also nix wie hin bei strahlendem Wetter.

Zunächst dachte ich, ich sei in einer Zombie-Apokalypse gelandet. Wir erreichten ein Gewerbegebiet und mussten über hubbelige Straßen immer weiter den Beschilderungen folgen. Aber schlussendlich haben wir den Parkplatz gefunden und konnten uns in den Hallen austoben. 

Das ist die Halle um die es sich dreht. Wer weiß wie lange die schon außer Betrieb war? Ich könnte mir auf jeden Fall vorstellen, dass man hier coole Endzeit Fotos und Videos machen kann.
Vom Parkplatz aus muss man nur ein paar Meter gehen und schon kommt man vorbei an der Kasse in die erste Halle. Wohl gemerkt, die erste. Ich habe später beim vielen hin und her rennen den Überblick verloren, wie viele Hallen es tatsächlich sind. Drei große Haupthallen plus mehrere Nebenräume sind es auf jeden Fall.
Als erstes trifft man im Eingangsbereich auf einige "Grabbelkisten". Diese sind hier beim Verkauf in der Überzahl. Jeder von uns Bücherwürmern kennt sie - sie stehen in Läden herum und werben mit günstigen Büchern für 3,99 Euro oder so. Dabei fliegen alle Bücher wild durcheinander. Also wenn ihr das nicht mögt, ist dieses Outlet nichts für euch. 
Ich habe mich davon nicht abschrecken lassen. Die armen Bücher wollen doch alle einfach nur ein Zuhause finden. 
Nach dem Eingangsbereich kamen direkt einige sortenrein sortierten Paletten. Da war direkt mehr für mich dabei. Ich habe mir also einen Wagen geschnappt und angefangen die Bücher zu stapeln.

Von der zweiten Halle habe ich vor lauter Überforderung überhaupt kein Bild gemacht. Hier standen sehr viele Regale herum, in die die Bücher eingeräumt waren. Viel Fantasy, sehr viel Romantik und Erotik und leichte Lektüre gab es auch. Das war für mich die beste Halle. Hier gab es auch viele noch neu verschweißte Bücher. Da habe ich ordentlich zugegriffen. Und diese sind auch nicht als Mängelexemplar markiert gewesen.

Übrigens, für Kinder gab es seeehr viel. Kinderbücher und auch ein paar Spiele machen wirklich den Großteil aus. Hätte ich Kinder, sie hätten an dem Tag eine eigene Bibliothek erhalten. Und es sind Bücher für alle Altersklassen vertreten. Vom großen Bauernhof- oder Tierbilderbuch über Vorlesebücher bis hin zu Teeniebüchern. Alles vorhanden! Das lohnt sich wirklich.

Aber es gab natürlich auch sehr viele Bereiche in denen mein Bücherherzchen geblutet hat. Rücksichtslos aufgerissene Kartons, auf dem Boden verteilte Bücher, über die gnadenlos drüber gelaufen wurde. Das ist schon schade. Hier verkommt das Buch zum Wegwerfartikel. Gerde dann, wenn es nur 1 Euro kostet, egal ob Hardcover oder nicht.
Ich habe natürlich auch Bücher mitgenommen, die ich sonst vermutlich nicht gekauft hätte. Aber wenn ich mir überlege, dass fast jede Zeitschrift im Handel mehr als 1 Euro kostet... selbst wenn mir das ein oder andere Buch nicht gut gefällt werde ich es dann eben verschenken oder spenden.

Was die Aktualität der Bücher angeht musste ich an einigen Stellen wirklich lachen. Wie bei diesem ADAC Reiseführer. Wer kauft sich denn jetzt noch einen Reiseführer von 2006? Niemand. Oder gibt es da draußen jemanden der die sammelt und dem zufällig genau dieser noch fehlt?
Zwei Stunden habe ich mich durch die Bücher gewühlt. Bei den Kramkisten konnte man nur die obersten Bücher richtig inspizieren. Alles andere war mir zu mühsam. Sollten sich in den Tiefen der Kisten ein paar Schätze versteckt haben, so habe ich sie leider verpasst.




Gegen Mittag wurde es dann in den Hallen auch recht heiß, sodass ich dann nicht mehr großartig nach Schätzen suchen und graben wollte.

Das war dann am Ende meine Ausbeute: auf genau 60 Bücher bin ich gekommen. Nicht alle Bücher sind für mich. Einige habe ich auch für Freunde und Verwandte gefunden und werde diese dann bei Gelegenheit verschenken. Für mich hat sich dieser Besuch auf jeden Fall gelohnt.

Die Veranstaltung wurde übrigens auch verlängert bis zum 24.09.16. Wer also aus der Umgebung kommt kann die weiteren Information dazu hier nachlesen: 

Kommentare:

  1. Hi du :)

    Danke für deinen ausführlichen Bericht, dass klingt ja zu verführerisch, da würde ich eskalieren. ;) Köln ist zwar nicht weit weg von mir, aber leider schaffe ich es nicht, noch hin zu fahren, was meinen SuB freut. ^^

    Ich bleibe auch gleich mal als Leserin hier bei dir!

    Liebe Grüße,
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Silke!
      Danke für die lieben Worte. :) Und herzlich Willkommen in unserer kleinen Runde.
      Liebe Grüße,
      Sonja

      Löschen