Mittwoch, 17. Februar 2016

Cinderella kann mich mal! - Cindi Madsen



Darby Quinn hat ein Hühnchen mit Cinderella zu rupfen, aber gewaltig. Denn sie und all die anderen Märchen-Kumpaninnen sind doch schuld an dem Dilemma, dass die Suche nach Mr. Right nichts werden kann. Prinzen gibt es im wahren Leben nun mal nicht! Deshalb hat Darby beschlossen, das Thema Liebe und Männer ein für alle Mal zu begraben. Kein schlechter Plan – wäre da nicht ihr unverschämt gut aussehender Nachbar Jake, der ihre fein zurechtgelegten Dating-Regeln außer Gefecht setzt. Sorgt er vielleicht für Darbys Happy End?


Auffällig, quietschig bunt und unverkennbar ein Froschkönig. Ich musste direkt an eine Liebesgeschichte denken über eine Frau auf der Suche nach ihrem Prinzen. Mir gefällt das minimalistische Design.


Da ich bei dem Design in Pink mit dem Krönchen (und dann auch noch dem Vornamen der Autorin) eher an Cindy aus Marzahn denken musste, las ich zunächst die Leseprobe. Die hat mir dann aber mit ihrem schwungvollen Stil so gut gefallen, dass ich das Buch direkt gekauft habe.

In der Geschichte vergleicht die Protagonistin Darby ihre Exfreunde mit Disney-Prinzen. Was sie da alles analysiert und feststellt ist herrlich und einfallsreich. Darauf wäre ich nicht gekommen. Und als eingefleischter Disney-Fan wollte ich unbedingt wissen, was sie da so alles herausfindet. Es erinnert mich auch an "Sex and the City" in der Carrie ihre Verflossenen versucht zu verstehen. Männer, das letzte große Rätsel der Neuzeit...

Darby selber gefällt mir als Charakter nur so lala. Sie ist sehr zynisch (eigentlich nichts Schlechtes), will aber im Grunde ihres Herzens doch so erobert werden wie im Märchen. Der berühmte Schutzwall lässt grüßen. Dafür gibt es aber einige andere sympathische Charaktere, die das wettmachen.

Ab 50% des Buches zieht sich die Geschichte leider etwas. Andauernd wiederholt sich Darby. Das hat genervt und ging dann sogar so weit, dass ich das Buch ein paar Tage weggelegt habe um eine Pause zu machen und etwas anderes zu lesen. Des Rest des Buches verlief wie von mir erwartet und hätte auch gerne einen Ticken kürzer sein können.

Dieses Buch ist nett für zwischendurch. Es hat mich durchaus unterhalten, hatte aber auch seine Längen. Daher gibt es von mir gute 3 Sterne.

- - -
Klappentext und Bild von www.amazon.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen